Programm Januar bis Juni 2023


Mögliche Corona Regeln für die Teilnahme an den Veranstaltungen orientieren sich an denen der Stadt Dortmund.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.dortmunder-museen.de.

 

Exkursionen und Veranstaltungen in Dortmund

 

 

Februar

22.2. 2022, 16.00 Uhr: Preview zur Eröffnung der Ausstellung "Remix" im Museum für Kunst und Kulturgeschichte am darauf folgenden Tag.

 

 

März
Phoenix des Lumieres: Gustav Klimt. Gold und Farbe. Die erste immersive Ausstellung in Dortmund im neuen Zentrum für digitale Kunst, der ehemaligen Gasgebläsehalle in Hörde. Termin wird noch bekannt gegeben.

 

 

April
Neues aus dem Brauereimuseum, mit Biertasting
. Die neue Leiterin Corinna Schirmer stellt sich vor.
Termin wird noch bekannt gegeben

 

Stadtrundgänge "Kunst im öffentlichen Raum" sind für Mitglieder kostenlos, Infos unter 

www.dortmunder-museen.de/kunst-im-oeffentlichen-raum

www.dortmund-museen.de/kunst-im-oeffentlichen-raum

 

Tagesexkursion

 

14.1.2023, 09.00 – 17.00 Uhr. Barbarossa. Eine Ausstellung an zwei Orten (ausgebucht)

 

Die Kunst der Herrschaft“ im LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster
Das Vermächtnis von Cappenberg“ im Schloss Cappenberg
Anlässlich des 900. Geburtstages des berühmten Stauferkaisers Friedrich I. Barbarossa (1122 – 1190) ist in Münster eine große internationale Sonderausstellung zu sehen. Als König seit 1152 und seit 1155 als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation spielte Barbarossa eine führende Rolle im politischen Gefüge Europas im 12. Jahrhundert. Die Schau dreht sich um die schillernde und widersprüchliche Figur des Kaisers “Rotbart“ und widmet sich anhand herausragender Textquellen und kostbarster Kunstwerke seinen vielen Facetten: z.B. um den um Ausgleich und Frieden bemühten weltlichen Fürsten unter seinesgleichen, den streitbaren Ritter oder den potenten Förderer von Kunst und Kultur.Im Zentrum der Ausstellung stehen ein kostbarer vergoldeter Bronzekopf, der lange fälschlich für ein Bildnis Barbarossas gehalten wurde, und eine vergoldete Handwaschschale mit der Darstellung seiner Taufe durch Otto von Cappenberg. Beide Stücke haben eine enge Beziehung zum über lange Jahrzehnte hinweg in Cappenberg beheimateten Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Der damalige Museumsdirektor Horst Apphun erforschte wertvolle Goldschmiedearbeiten, darunter auch das Reliquiar und die Taufschale.

 

 

 

Mai  Termin wird noch bekannt gegeben.

Tagesfahrt: Köln, Rautenstrauch Jost Museum und Kolumba. 

Im Rahmen der Ausstellung “I miss you“ geht es insbesondere um die Benin Bronzen des Museums, die im Rahmen der Ausstellung zum letzten Mal vor ihrer Rückgabe ins Herkunftsland Nigeria zu sehen sind. Außerdem steht die Jahresausstellung des Kolumba auf dem Programm: "making being here enough“, übersetzt: Dafür sorgen, dass hier zu sein genügt. Wie nehmen wir uns an Orten wahr und was machen Orte aus uns? Wie erinnern wir uns an Orte? Wie gehen wir mit Orten um, die wir nicht erreichen können? Diese und weitere Fragen behandelt die Schau mit überwiegend eigenen Exponaten.

 

Wir bitten bei den Exkursionen um Anmeldung bei Frau Cappella (museumsgesellschaft@stadtdo.de oder 0231/50-26028)

 

Kurator:innenführungen

 derzeit noch keine Termine

 

 

Mitgliederversammlung und Sommerfest


März

 

15.3.2023, 18.00 Uhr: Mitgliederversammlung

Juni
Museumsfest. Termin wird noch bekannt gegeben.

 

 

 

Das Programm für die STADTGESPRÄCHE finden Sie hier. Das Thema in diesem Jahr ist FLEISCH! - FLEISCH? Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

Download
Folder Stadtgespräche 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB